Wohnungseigentumsverwaltung bzw. WEG-Verwaltung

Unter der Bezeichnung Wohnungseigentumsverwaltung, häufig WEG-Verwaltung abgekürzt, versteht man die Verwaltung eines Gebäudes bzw. einer Liegenschaft gemäß den Vorgaben des Wohnungseigentumsgesetzes. Es handelt sich hierbei um ein Objekt, das in Wohnungseigentum (z.B. Eigentumswohnungen) aufgeteilt ist.

Hier kann mich die Wohnungseigentümergemeinschaft gemäß dem Wohnungseigentumsgesetz zum Verwalter bestellen. Die Aufgaben und Befugnisse des Verwalters zur Durchführung einer ordnungsgemäßen Verwaltung sind im Wohnungseigentumsgesetz (insbesondere in den §§ 21 bis 28) geregelt. Weitere Regelungen finden sich in der Teilungserklärung und, falls vorhanden, der Gemeinschaftsordnung der Eigentümergemeinschaft. Zusätzliche Vereinbarungen hierzu können im Verwaltervertrag geregelt werden.

Da die Aufzählung aller gesetzlich geregelten Verwaltungsaufgaben den Rahmen dieser Internetpräsentation sprengen würde, führe ich nachfolgend einen beispielhaften Auszug aus dem Leistungsbild von Joachim Koch Hausverwaltungen auf:

Kaufmännische Verwaltung

Eigentümerversammlung und Beschlussdurchführung

Technische Verwaltung